Zeitlose Bauhaus Architektur

100 Jahre Bauhaus: Heimstätte der Avantgarde und Klassischer Moderne

Nicht bei allen kamen die Krationen des Bauhaus gut an. Dennoch lies sich der Erfolg dieser Heimstätte der Avantgarde der Klassischen Moderne nicht aufhalten. Auch nach 100 Jahren sind die Werke in den Berichen Architektur, Kunst und Designs beliebte Vorbilder.

Ohne den Hass wäre es nicht gegangen. Ohne die Klagen und Flüche und die vielen Spötteleien, die unablässig auf das Bauhaus niedergingen. Ernst Bloch mokierte sich über die geschichtslosen „Stahlmöbel, Betonkuben, Flachdachwesen„, andere beschimpften die Häuser als „Konservenbüchsen“ (Adorno) oder „Kasernen“ (Brecht). Über die Jahre wurde es zur lieben Gewohnheit, das Bauhaus, diese kleine Kunstschule in der ostdeutschen Provinz, zum Ursprung allen ästhetischen Grauens zu erklären. Wer immer über die Moderne herzog, weil sie steril sei, monoton und hässlich, der sah hier, in Weimar und Dessau, seinen Zorn aufs Schönste bestätigt.

Doch die zunächst heftigen, negativen Reaktionen ebbten nach und nach ab. Es fanden sich zahlreiche Bewunderer der Bauhaus Werke und so wurde dieser neue Stil von vielen anderen Künstlern, Architekten und Designern als Anregung genutzt und weiterentwickelt. So wurden beispielsweise neue Materialien verwendet um die Formgebung des Bauhaus Stils in andere Bereiche übernehmen zu können.

Gunta Stölzl | Design for a double-weave | Private Collection

Ein Beitrag geteilt von Bauhaus (@bauhausdesignberlin) am

Bis zum 100. Geburtstag, der im Jahr 2019 gefeiert werden kann, werden zahlreiche gedruckte Werke erscheinen, die sich mit dem Bauhaus beschäftigen. Damit werden Fans die Chance haben sich noch intensiver mit den Einflüssen auf modernistische Strömung, die diese kleine Kunstschule erreicht hat.

Heute wissen selbst jene, die fürs Bauhaus schwärmen, nur selten noch zu sagen, welche Verheißung einst von der Kunstschule ausging, wofür sie kämpfte, was sie zusammenhielt. Erst recht bleibt unklar, welche Bedeutung sie für das 21. Jahrhundert besitzen könnte. Schon deshalb ist es großartig und sinnvoll, das Jubiläum zu feiern: um diesen geistigen Schatz, das Bauhaus-Vermächtnis, ins Licht der Gegenwart zu holen. Nichts könnte unsere Zeit der Geängstigten und Angstmacher besser brauchen als eine Kunstschule wie jene, die am 12. April 1919 in Weimar ihre Arbeit begann.

Quelle: https://goo.gl/bjY5qr

Bildquelle: Pixabay.com

One thought on “100 Jahre Bauhaus: Heimstätte der Avantgarde und Klassischer Moderne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.