http://www.veelite.de/kranbeleuchtung/

30m Kran im Einsatz gegen Hochwasser

Bergisch Gladbach –In der Buchmühlenstraße, direkt vor dem Reisebüro Hebbel und dem Café Laurentius, steht ein hoher Hingucker: ein 30 Meter hoher Kran, direkt an der Kanalbaugrube von Strunde hoch vier. Der Kraftprotz fasziniert an dieser Stelle vor allem deshalb, weil es hier so eng ist.

Deshalb sind Anfahrt und Kranaufbau eine ausgeklügelte Prozedur gewesen. Bereits am Montagmorgen ist der Kran an der Baustelle am Kreisverkehr Schnabelsmühle abgebaut worden. Bis er endlich am neuen Standort stand, war es Dienstagnachmittag. Vor Ort musste er einmal versetzt werden, damit Rettungswege frei bleiben.

Gigant verteilt Material

Bis zu vier Tonnen Gewicht kann der Kran wuchten – genug, um die Bauteile und Rohre für die unterirdische Hochwassertrasse an ihren Platz hieven zu können. „Anders ist die Baustelle an dieser Stelle nicht zu erschließen“, erläutert Baustellenmanager Sebastian Höller. In dem Engpass zwischen Spielhalle und Reisebüro verteilt der Gigant nicht nur das angelieferte Baumaterial, sondern soll zum Beispiel auch Minibagger über den Luftweg transportieren.

Es sind die letzten 70 Meter des seit zweieinhalb Jahren laufenden Hochwasserschutzprojekts Strunde hoch vier, die noch überbrückt werden müssen. Aber die haben es in sich: Aufgrund der Nähe der Baugrube zu den Gebäuden seien die Arbeiten eine bautechnische Herausforderung, Verzögerungen seien nicht auszuschließen, teilt der Strundeverband mit. Voraussichtlich bis zum Ende des Jahres wird der Kran dort stehen bleiben.

– Quelle: http://www.rundschau-online.de/26993448 ©2017

Um auch nachts arbeiten zu können, greifen die Baufirmen auf gute und ausreichende sog. Kranbeleuchtung zurück.

Dabei stellt Eine Kranbeleuchtung höhere Anforderungen als gewöhnliche Flutlichtstrahler. Kranleuchten müssen sehr robust sein, da Kräne normalerweise beweglich sind. Konstante Vibrationen schwächen die Lampen und sehr oft fallen Standardflutlichter nach einer relativ kurzen Zeit einfach auseinander .

Zusätzlich kann die elektrische Versorgung von Kränen deutlich variieren, was mehr elektrischen Stress und frühzeitiges Versagen verursacht. Da sich viele Kräne in Häfen befinden, sind sie konstanter Korrosion durch das marine Umfeld ausgesetzt. Dies ist in vielen Regionen der Welt mit extremen Temperaturwechseln verbunden, oft sogar zwischen Tag- und Nachttemperaturen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.