Bauen zum Festpreis ist für manchen interessant

Vertragsinhalte sind wichtig!

Angehende Bauherren entscheiden sich gerne für das Angebot von Baufirmen, den geplanten Hausbau zu einem Festpreis durchführen zu lassen, der bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe reicht. Dieses ist insofern reizvoll, als dass dieses ein großes Maß an Planungs- und Kostensicherheit mit sich bringt, also etwas, was von Bauherren sehr geschätzt wird. Allerdings ist bei einem solchen Vertragsinhalt ein gewisses Maß an Vorsicht geboten, denn je nach Vertragsgestaltung kann es durchaus sein, dass der „Pauschalfestpreis“ nicht uneingeschränkt und für die gesamte Bauzeit gilt. Nicht selten wird der Festpreis nur für einen begrenzten Zeitraum, zum Beispiel für sechs oder neun Monate gewährt. Zwar kann es durchaus sein, dass der Hausbau innerhalb dieser Zeit beendet ist, aber dieses kann nicht von vorn herein gewährleistet sein. Schlechtwetterphasen oder Verzögerungen bei der Baugenehmigung können durchaus dazu führen, dass die im Vertrag fixierte Bauzeit überschritten wird. In einem solchen Fall können auf den Bauherrn Kostenaufschläge zukommen. So interessant wie eine Festpreisvereinbarung für einen Bauherren auch sein kann, es sollte bei einer solchen aber unbedingt darauf geachtet werden, dass dieser innerhalb des Vertrages für die gesamte Bauzeit garantiert wird.

Vertragsprüfung durch einen Bausachverständigen

Wichtig zu wissen ist auch, dass sich der vereinbarte Festpreis nur auf die Leistungen bezieht, die in der Bau- und Leistungsbeschreibung enthalten sind. Auch hier ist bereits vor Vertragsabschluss darauf zu achten, dass innerhalb des Vertrages klar geregelt ist, welche Kosten – zum Beispiel Mehrkosten bei der Wahl höherwertiger Fliesen als vereinbart – von dem Bauherrn noch zu tragen sind. Auch sollte man unbedingt darauf achten, dass die Kosten für die Ausführungspläne Inhalt der Festpreisvereinbarung sind und nicht von dem Bauherrn ggf. separat zu zahlen sind. Das gleiche gilt für die Planungserstellung der Haustechnik wie zum Beispiel Lüftung und Heizung. Unbeachtet allem kann ein Hausbau zu einem garantierten Festpreis trotzdem eine reizvolle Alternative sein, wenn man im Vorfeld die Vertragsinhalte eingehend prüft. Durchaus sinnvoll ist dabei auch die Prüfung durch einen unabhängigen Bausachverständigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.