Das Wohnzimmer

Wohnideen für das moderne Wohnzimmer

Cleane und coole Möbel stehen im Mittelpunkt

Nicht immer treffen Möbeldesigner mit ihren Kreationen den Geschmack der Menschen. Ganz anders sieht es aber mit deren Vorstellungen von einem modernen Wohnzimmer aus. Mit einer Kombination aus Purismus und urbaner Lässigkeit scheinen sie den Nerv der Zeit getroffen zu haben.

Cleane und coole Möbel stehen im Mittelpunkt

Diesem haben auch die Einrichtungs- und Möbelmessen Rechnung getragen, indem sie cleane, coole Möbel und Accessoires in den Mittelpunkt stellen. Wenn diese dann sinnvoll und dem eigenen Geschmack entsprechend kombiniert werden, so schafft man sich ein Wohnzimmer, auf das zum Zusammensein mit der ganzen Familie einlädt.

Gelungenes Gesamtbild ist wichtig

Wenn auch der puristische Stil, von dem ein modernes Wohnzimmerzimmer zum Teil geprägt ist, nach wie vor vom Minimalismus beeinflusst wird, so braucht man dennoch nicht auf liebgewonnene alte Möbelstücke zu verzichten. Wichtig ist allerdings, dass man diese als Solitär mit genügend Abstand zur Umgebung aufstellt. Wenn man dann noch sein Lieblingsstück mit einer entsprechenden Beleuchtung gekonnt in Szene setzt und sich die Wand oder Tapete im Hintergrund farblich von diesem unterscheidet, dann schafft man schnell ein gelungenes Gesamtbild.

Experimentieren erlaubt

Warum nicht ein wenig experimentieren und zum eigenen Gestalter und Designer werden? So ist es bei einem modernen Wohnzimmer nicht nur erlaubt, Möbel und Accessoires nach eigenen Vorstellungen zusammen zu stellen, sondern es kann auch „Ungewöhnliches“ inszeniert werden. So kann man mit bewussten Stilbrüchen eine ganz besondere Individualität vermitteln, ohne dabei das Gesamtbild beeinträchtigt wird.

Warum nicht ein wenig experimentieren und zum eigenen Gestalter und Designer werden?

So kann zum Beispiel ein Dekorationskoffer mit einer ungewöhnlichen Farbe lackiert werden und der Einrichtung hinzugefügt werden oder ein Essenstablett aus der Küche als selbst ernanntes Kunstobjekt an die Wand gehängt werden. Vielleicht auch mal eine alte Kanne mit einem Wiesenblumenstrauß mit einem knalligem Pink einen neuen Anstrich geben. Experimente sind also definitiv erlaubt und haben Symbolwert. Allerdings sollte man auch hierbei beachten, dass „weniger“ oft „mehr“ ist.

Ausgewogenen Farben

Auch bei den übrigen Farben eines modernen Wohnzimmers gilt das Motto: „wer Inszenierungen liebt, liebt auch Farben“. So imponieren an den Wänden intensive Nuancen, vielleicht sogar eine Kombination aus zwei aufregenden Tönen. In Verbindung mit den Möbeln ist allerdings Ausgewogenheit wichtig, denn wenn zu viele Farbfamilien aufeinander treffen, so erzeugt dieses schnell Unruhe im Wohnraum.

wer Inszenierungen liebt, liebt auch Farben

So sollten also Wandfarbe, Möbel und Dekorationen sorgfältig aufeinander abgestimmt sein. Ideal ist es, wenn drei Farbtöne aus einer Hauptfarbgruppe stammen. Diese kann man dann mit zwei anderen Farbtönen aus einer Nebenfarbgruppe kombinieren und als Kontrast mit einer Akzentfarbe auflockern.

Individuelle Note

Lange genug waren die üblichen Einrichtungen von Massenwaren geprägt. Unter Beachtung der vorgenannten Anregungen hat  man es jedoch schnell geschafft, seine eigenen Vorstellungen umzusetzen und seinem Wohnzimmer eine individuelle Note zu verleihen.

Inspirationen und Shops zum Thema Wohnzimmer:

hier gehts zu den Wohnzimmermöbel von jumbo-discount.de

Buchtipps zum Thema:

Möbelstücke gestalten (Desingning Furniture)

 

5 Tipps zum Einrichten eures Wohnzimmers

 

  1. Der Stromverbrauch von TV-Geräten und Hi-Fi-Anlagen ist auch im Standby-Modus hoch. Daher am besten ausschalten. Im Übrigen kann auch Stille raumfüllend sein.
  2. Wenn es kühler wird, gibt es einige Möglichkeiten, im Haus für Wärme zu sorgen. Die Heizung hochzudrehen ist eine. Die bessere ist, es sich in einer Decke auf dem Sofa gemütlich zu machen.
  3. Wir halten uns sehr häufig im Wohnzimmer auf. Deshalb ist es wichtig, dass dort die Luftfeuchtigkeit stimmt. Zwischen 40 und 60 Prozent sind ideal. Pflanzen sorgen für Verbesserung, sofern die Luft zu trocken ist.
  4. In China und Japan ist es jahrtausendalte Tradition, wir tun uns aber noch schwer mit Möbeln aus Papier und Pappe. Das ist schade, denn diese Materialien schonen Umwelt und den eigenen Geldbeutel.
  5. Zu einem schönen Wohnzimmer gehört ein schöner Bodenbelag. Mit nachwachsenden Rohstoffen ist dies leicht möglich. Flachs oder Sisal sind geeignet. Und natürlich – der Klassiker – Holz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Menu Title