Kann Wärmedämmung Heizkosten in Höhe treiben?

Mehrere Studien scheinen zu belegen, dass Dämmmaterialien die in sie gesetzten Erwartungen nicht nur nicht erfüllen sondern darüber hinaus gedämmte Wohnhäuser einen höheren Energiebedarf haben, als ungedämmter Häuser. Den Studie zufolge liegt dieses an einer simplen physikalischen Gesetzmäßigkeit: Massive Mauern sind selbst im Winter in der Lage, die Wärme der Sonnenstrahlen zu speichern und bis in den späten Abend hinein in die Innenräume abzugeben. Bei gedämmten Häusern ist dies hingegen aufgrund der dicken Kunststoffmassen an den Außenwänden nicht möglich. Dass dem Innenraum zu keinem Zeitpunkt Wärme zugeführt wird, erkannten bereits vor 27 Jahren die Forscher des Fraunhofer-Instituts. Ob diese Erkenntnis tatsächlich haltbar ist, wird allerdings von einigen Fachleuten bezweifelt. Auf jeden Fall sollten sich angehende Bauherren oder Renovierende beim Bau eines Hauses, der Renovierung einer Wohnung oder der Anschaffung eines Wintergarten eingehend näher informieren.