Neue Energieeinsparverordnung

Ab dem 1. Mai 2014 ist die neue Energieeinsparverordnung (EnEV) für Gebäude in Kraft getreten. Diese verpflichtet Hausbesitzer, schon in der Anzeige zu Vermietung oder Verkauf wichtige Werte wie zum Beispiel den durchschnittlichen Energiebedarf des Gebäudes zu nennen und dem Käufer oder Mieter nach Vertragsabschluss eine Kopie des Energieausweises zu übergeben. Mit der neuen Verordnung ist darüber hinaus eine erweiterte Darstellung der energetischen Kennwerte eines Gebäudes verbunden. Neben der bisherigen Farbskala, die die Energieeffizienz von grün bis rot darstellt, wird nun eine Einordnung in Effizienzklassen eingeführt. Dabei gibt es neun Effizienzklassen, die von A+ (niedriger Energiebedarf) bis H (hoher Energiebedarf) reichen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.