Tipps um Energiekosten zu senken

Die Energiekosten sind zu hoch? Die Energiekosten für die Heizung und Warmwasserbereitung lassen sich deutlich senken, wenn man die folgenden Punkte beachtet: – die Raumtemperatur sollte nicht mehr als 20 Grad Celsius betragen und in der Nacht auf 15 Grad Celsius abgesenkt werden.
– in den Heizkörpern sollte sich keine Luft ansammeln, damit eine jederzeit optimal geregelte Beheizung des betreffenden Raumes möglich ist.
– durch richtiges Lüften kann viel Energie gespart werden: Kurzes, kräftiges Lüften ist besser als Dauerlüften über gekippte Fenster.
– Heizkörper müssen die Wärme frei an die Raumluft abgeben können. Deshalb dürfen sie auf keinen Fall etwa durch Möbel verstellt werden.
– die Warmwassertemperatur sollte nicht höher als 60 °C sein.
– der Dauerbetrieb elektrischer Heizlüfter ist Energie- und Geldverschwendung.
– Rollläden und Vorhänge sollten in der Nacht geschlossen werden,, damit weniger Wärme über die Fenster verloren geht.
– eine neue energiesparende Heizungsanlage ist effizienteste Art der Kostenreduzierung Sie verbraucht rund 30 bis 40 Prozent weniger Energie als eine alte Anlage. Anlagen, die älter sind als 15 Jahre, sollten baldmöglichst ausgetauscht werden.